Beteiligungen
der

BWK

Aktuelle

Beteiligungen

Die BWK beteiligte sich 2019 mit 22% an der von den Brüdern Frank und Leonard Stebisch gegründeten Coffee-Shop-Kette Campus Suite, die im Jahr 2004 auf dem Campus der Uni Kiel den ersten Coffee Shop eröffnete.
Derzeit betreibt Campus Suite 31 Stores an den Standorten Kiel, Hamburg, Flensburg, Hannover, Leipzig, Lübeck und München (in Eigenregie und mittels Franchiseverträgen). Das Unternehmen ist im systemgastronomischen Bereich tätig und vertreibt Kaffeespezialitäten gemeinsam mit klassischen Coffeeshop-Produkten und innovativen Food-Produkten.

Campus Suite beschäftigt zur Zeit 350 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von rund 11 Mio. Euro.

Unternehmens-Homepage

BWK erwarb eine Minderheitsbeteiligung an der Coffee Fellows in 2015. Die von Dr. Stefan Tewes und seiner Frau in 1999 gegründete Coffee Fellows ist ein erfolgreicher Anbieter von American Coffee Shop Systemen in Deutschland.  Der Hauptsitz der Gesellschaft ist in Unterföhring bei München. Pächter und Franchisenehmer des Unternehmens betreiben Coffee Shops unter der Marke “Coffee Fellows“, in welchen hauptsächlich qualitativ hochwertige Kaffeespezialitäten und frisch zubereitete Bagel angeboten werden.

Die Coffee Fellows erzielt einen jährlichen Außenumsatz von ca. 100 Mio. Euro.

Unternehmens-Homepage

CruiseVision, mit Sitz in Hamburg, ist einer der technologisch führenden Anbieter von Foto- und Videodienstleistungen auf Hochseekreuzfahrtschiffen weltweit. Für täglich bis zu 25.000 Passagiere werden hochwertige, individuelle Foto- und Filmlösungen angeboten. Das Zentrum der digitalen Bildererlebniswelt an Bord bilden eigenentwickelte, interaktive Medienterminals mit hochmoderner Gesichtserkennungssoftware, die sowohl für die optisch ansprechende Präsentation wie auch die bequeme Auswahl und Bestellung genutzt werden. Ergänzend bietet CruiseVision Fahrradtouren für Kreuzfahrtpassagiere an und plant, das erfolgreiche Konzept zukünftig auf neue Marktsegmente auszuweiten.

Mit 14 festen und ca. 95 freien Mitarbeitern erwirtschaftet CruiseVision einen Umsatz von rund 7 Mio. Euro.

Unternehmens-Homepage

Das 1952 in Ertingen gegründete Unternehmen ist einer der führenden deutschen Hersteller von Polstermöbeln. Die Produkte zeichnen sich durch ein klassisch-modernes und zeitloses Design, durch hohe Funktionalität und Variantenvielfalt sowie die Verwendung hochwertigster Leder- und Stoffbezüge in einwandfreier Verarbeitungsqualität aus. Die drei Hauptkollektionen sowie eine Relax Sessel-Linie werden über den klassischen Möbelhandel vermarktet. Zudem exportiert Erpo seine Möbel ins europäische Ausland und nach Asien. Erpo beschäftigt am Stammsitz in Ertingen sowie in Donzdorf insgesamt rund 150 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von rd. 30 Mio. Euro.

Unternehmens-Homepage

Über die Glas- und Bauelemente Holding GmbH erwarb die BWK im Oktober 2019 jeweils eine Minderheitsbeteiligung an den Gesellschaften Glasprofi24 GmbH, ETG GmbH und Panther Glas Deutschland GmbH mit Sitz im nordrhein-westfälischen Schloß Holte-Stukenbrock.

Das breite Sortiment der Gruppe besteht einerseits aus Vordächern, Duschkabinen, Brüstungen, Trennwandsystemen sowie Windschutzelementen aus Glas, andererseits aus den für die Fixierung der Glaselemente notwendigen Beschlägen und Profilen.
Jedes Glaselement ist dabei eine kundenindividuelle Maßanfertigung, weshalb die Gruppe ihren Kunden für jede denkbare Raumsituation eine Lösung anbieten kann. Der Vertrieb erfolgt über die jeweiligen Websites und Online-Shops, ergänzt durch persönliche, fachkundige Beratung des Kunden während des gesamten Auswahl-, Konfigurations- und Bestellvorgangs. Die Gruppe beschäftigt rund 70 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von 12 Mio. Euro.

www.glasprofi24.de
www.edelstahl-trifft-glas.de
www.panther-glas.de

Die BWK hat in 2014 eine stille Beteiligung an der Hewi G. Winker GmbH & Co. KG, mit Sitz in Spaichingen, erworben. Hewi bietet attraktive, zuverlässige Verbindungslösungen und ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Das 1957 gegründete Unternehmen hat sich als Spezialist für Muttern-Verbindungstechnik im Automobilbereich einen hervorragenden Ruf erworben. Hewi liefert vorwiegend an die OEM’s. In jüngerer Zeit wurde das Produktportfolio um komplexe Formteile erweitert, mit denen verstärkt auch große Automobilzulieferer als Kunden erschlossen werden konnten.

Hewi erwirtschaftet einen Umsatz von rund 140 Mio. Euro pro Jahr und beschäftigt ca. 600 Mitarbeiter.

Unternehmens-Homepage

Die HORA eTec GmbH ist einer der führenden Entwickler und Hersteller von Präzisionsdrehteilen und Elektrokomponenten. Das Unternehmen fertigt und vertreibt weltweit elektrotechnische Zerspanteile und Komponenten auf der Grundlage verschiedener Werkstoffe wie Messing, Kupfer und Aluminium.

Neben der Herstellung von Elektroteilen produziert und vertreibt HORA im Bereich Elektrokomponenten Komplettsysteme für die Energieverteilung in verschiedenen Einsatzgebieten wie der Unterverteilung, Elektroladesäulen oder der Gebäudeinstallationstechnik.

Die BWK hat gemeinsam mit dem Management die HORA eTec GmbH in 2017 übernommen.
Das Unternehmen beschäftigt an seinem Sitz in Bünde (Ostwestfalen) rund 70 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von etwa  25 Mio. Euro jährlich.

H & R, mit Sitz in Goldbach (Bayern), ist ein auf die Instandhaltung und den Neubau von Rohrleitungen in Produktionsanlagen spezialisierter Industriedienstleister.

Kern des in 1999 gegründeten Unternehmens ist der schlüsselfertige Rohrleitungsbau, d.h. die Komplettverrohrung von Apparaten und Produktionsanlagen wie Destillier- oder Raffinieranlagen und deren zugehörigen Zuleitungen für Versorgungs-, Kühlwasser- oder Feuerlöschsysteme in unterschiedlicher Werkstoffausführung.

Mit drei Standorten im Rhein-Main-Gebiet bedient H & R eine namhafte Kundenbasis, zu der sowohl Großkonzerne der Chemie- und Pharmaindustrie wie auch mittelständische Industriekunden zählen. H & R beschäftigt ca. 80 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von rund 15 Mio. Euro.

Unternehmens-Homepage

ICT AG wurde 1988 gegründet und ist im Bereich der elektronischen Informations- und Präsentationstechnik tätig. Im Zentrum der Leistung steht dabei das LED-Display. Das Unternehmen bietet im Geschäftsbereich Systemlösungen medientechnische Komplettlösungen für Ausstellungs- und Verkaufsflächen in unterschiedlichen Branchen an. Im Bereich Messe & Events stellt die ICT AG das gesamte technische Equipment für den Betrieb während einer Messezeit oder einer TV Show bereit – von der Planung über Aufbau/Abbau bis hin zur Betreuung selbst. Die BWK hat gemeinsam mit dem Management die ICT AG in 2017 übernommen.

Mit rund 160 Mitarbeitern erzielt das Unternehmen einen Umsatz von etwa 30 Mio. Euro jährlich.

Unternehmens-Homepage

An dem bedeutenden Hersteller von Antriebselementen für den Einsatz insbesondere im Automobilbereich beteiligte sich die BWK im Jahr 1999. IMS Gear mit Hauptsitz in Donaueschingen ist Spezialist für maßgeschneiderte Zahnräder und Getriebe aus Metall- und Kunststoff für umfangreiche Einsatzbereiche z. B. für Verstellantriebe im Motorraum und Innenbereich von Fahrzeugen.

IMS Gear beschäftigt weltweit rund 3.100 Mitarbeiter bei einer jährlichen Gesamtleistung von 440 Mio. EUR.

Unternehmens-Homepage

Die Just Spices GmbH wurde 2012 gegründet. Sie ist ein auf die Herstellung und den Vertrieb von Gewürzmischungen und Reingewürzen für den Haushaltsbereich spezialisierter Anbieter. Die Just Spices GmbH verkauft ihr breites Portfolio aus über 200 verschiedenen Produkten über einen eigenen Onlineshop, den Lebensmitteleinzelhandel sowie an Unternehmenskunden. Höchste Qualität, welche den Trend zu gesünderem, bewusstem Essen prägt sowie ein angesagtes Design und Lifestyle-Orientierung zeichnet das Unternehmen aus. Durch eine konsistente Kommunikation über Social-Media-Kanäle und innovative Produktkonzepte erfreut sich Just Spices einer wachsenden Markenbekanntheit.

Just Spices, mit Sitz in Düsseldorf, beschäftigt ca. 60 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von rund 10 Mio. Euro.

Unternehmens-Homepage

Die BWK hat sich im Rahmen einer Nachfolgeregelung  in 2015 an der Rolf Kind GmbH mit Sitz in Gummersbach beteiligt. Das Unternehmen ist Spezialist für anspruchsvolle, nach individuellem Kundenwunsch gefertigte Freiformschmiedeprodukte aus hochwertigen Stahllegierungen sowie Sonderstählen und verfügt über eine fundierte Kenntnis von komplexen Werkstoffen, welche in die aufwendige Herstellung der Schmiedestücke einfließt. Kind beliefert führende Unternehmen insbesondere aus den Bereichen Chemie, Energie, Schiffsbau und Foodprocessing. Zudem finden Werkstücke von Kind Verwendung bei dem internationalen Fusionsreaktor ITER, der die Erzeugung von Energie durch Kernfusion zum Ziel hat.

Das Unternehmen erwirtschaftet mit 80 Mitarbeitern einen Umsatz von über 25 Mio. Euro.

Unternehmens-Homepage

nnd Medizintechnik ist ein innovativer Medizintechnik-Hersteller mit Sitz in Zürich, Schweiz, und einer eigenen Vertriebstochter bei Boston, USA. 2015 erwarb die BWK eine Minderheitsbeteiligung an ndd.
Das Unternehmen entwickelt und vertreibt technologisch führende und besonders bedienungsfreundliche Geräte zur Lungenfunktionsdiagnostik. Mit seinem Spirometer EasyOne ist ndd Marktführer in den USA. Das in den letzten Jahren entwickelte Gerät EasyOne Pro ermöglicht die sichere Diagnose und Lungenfunktionsanalyse bei COPD (umgangssprachlich oft als Raucherlunge bezeichnet).
Seit ihrer Gründung 1996 ist ndd kontinuierlich gewachsen und beschäftigt heute rund 40 Mitarbeiter, darunter viele Wissenschaftler. Die Produktion der Geräte erfolgt bei Zulieferern.

Unternehmens-Homepage

Die BWK hat, zusammen mit dem Management und einem Co-Investor, den rechtlich unselbständigen Geschäftsbereich Technische Optik der Eschenbach Gruppe im Rahmen eines Asset Deals erworben. Das Unternehmen firmiert unter dem Namen Optoflux GmbH. Optoflux entwickelt und fertigt hochpräzise, kundenspezifische Kunststofflinsen und Silikonoptiken. Die Aktivitäten umfassen die Produktsegmente „Automotive Lighting“ (Kunststoff- und Silikonlinsen für LED-Scheinwerfer), LED-Lighting (Kunststoffoptiken für Straßenbeleuchtungen und LED-Operationsleuchten), Photonik (Optiken für Lichtschranken, Sensoren, Hautlaser und Mikroskope sowie Linsen für den Einsatz in Hausgeräten) und Optics (Vergrößerungsprodukte und Sehhilfen). Durch die enge Vernetzung der hauseigenen Konstruktion, des Werkzeugbaus mit Ultra-Präzisionsbearbeitung sowie der klimatisierten Präzisions-Spritzgussfertigung ist Optoflux in der Lage, Produkte mit höchsten Genauigkeiten zu fertigen.

Optoflux erwirtschaftet mit 160 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 25 Mio. Euro.

Unternehmens-Homepage

An der QLOCKTWO Gruppe mit Sitz in Schwäbisch Gmünd hat die BWK in 2020 eine Minderheitsbeteiligung erworben. QLOCKTWO ist ein Hersteller von Kunstobjekten, deren einzigartige Zeitanzeige in Form einer hinterleuchteten Wortmatrix internationale Bekanntheit erlangt hat.
Das Unternehmen beschäftigt in Schwäbisch Gmünd insgesamt 60 Mitarbeiter.

Die Zeitobjekte können weltweit über ein Netzwerk von rund 1.000 Fachhandelspartnern aus den Bereichen Uhren, Schmuck und Interior, über die eigenen Flagship-Stores in Berlin, Hamburg, München und Stuttgart sowie über den eigenen Online-Shop erworben werden.

Unternehmens-Homepage

Die BWK hat in 2015 eine stille Beteiligung an der RAFI GmbH & Co. KG mit Sitz in Berg bei Ravensburg erworben. RAFI ist ein führender Hersteller von elektromechanischen Bauelementen und Bediensystemen sowie einer der größten Electronic Manufacturing Services (EMS)-Anbieter Deutschlands und hat sich in den letzten Jahren vom Komponentenhersteller hin zum System-Lösungsanbieter entwickelt.

Eine umfassende Hard- und Software-Entwicklungskompetenz trägt maßgenblich zu der technologisch führenden Marktposition von RAFI bei. Das Unternehmen liefert seine Produkte an ein diversifiziertes Kundenportfolio aus den Branchen Elektroindustrie, Telekommunikation, Maschinenbau, Medizintechnik, Bau- und Landmaschinen, Haustechnik und Automobilindustrie.

RAFI beschäftigt weltweit aktuell knapp 2.500 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von mehr als 420 Mio. Euro pro Jahr.

Unternehmens-Homepage

Im Juli 2018 hat sich BWK als Mehrheitsgesellschafterin an der Rasselstein Raumsysteme GmbH & Co. KG beteiligt. Das in 1962 gegründete Unternehmen ist einer der führenden Hersteller von Fertigbädern in Leicht-Betonbauweise.Die Fertigung der Badkörper sowie der komplette Ausbau, incl. Wand- und Bodenbeläge, Anstriche Elektro- und Sanitärinstallationen erfolgt vollständig bei Rasselsein, so dass das Fertigbad einbaufertig auf die jeweiligen Baustellen der Auftraggeber ausgeliefert und als kompletter Raum mit einem Kran in den Rohbau eingestellt werden kann.

Gemeinsam mit BWK haben sich ein strategischer Investor (Bauunternehmer) und ein branchenerfahrener MBI-Manager an Rasselstein beteiligt. Rasselstein produziert mit rund 100 Mitarbeitern am Unternehmenssitz in Neuwied und erzielt einen Jahresumsatz von rd. 18 Mio. Euro.

Unternehmens-Homepage

R-Biopharm, mit Sitz in Darmstadt, entwickelt, produziert und vertreibt seit 1988 diagnostische Produkte in den Bereichen klinische Diagnostik und Lebensmittelanalytik. Für die klinische Diagnostik werden Testkits für Infektions- und Allergiediagnostik sowie gastroenterologischen Fragestellungen in Diagnostik und Medikamenten-Monotoring angeboten. Das Portfolio für Lebensmittelanalytik umfasst Tests zum Nachweis von Allergenen, Mykotoxinen, unerlaubte Medikamentenrückstände, Produktverfälschung und Inhaltsstoffen (Vitamine, Zucker, Säuren) in Lebensmitteln und Futtermitteln.

Die Gruppe erzielt einen jährlichen Umsatz von etwa 140 Mio. Euro und beschäftigt rund 850 Mitarbeiter weltweit.

Unternehmens-Homepage

Rixius mit Sitz in Mannheim befasst sich mit dem Handel von Kunststoff- und Glasgebinden, insbesondere für die chemische und pharmazeutische Industrie. Rixius, an der sich die BWK im Jahr 2007 beteiligte, ist in der Lage, kundenspezifische Flaschenformen schnell und kostengünstig zu entwickeln und zu liefern. Zum Produktsortiment gehören Flaschen, Dosen, Kanister, Eimer, Fässer sowie entsprechende Verschlüsse.

Rixius beschäftigt rund 60 Mitarbeiter und erlöst jährlich rund 35 Mio. Euro.

Unternehmens-Homepage

Die BWK hat 2016, zusammen mit dem Management und einem Co-Investor, sämtliche Geschäftsanteile an den Print-Unternehmen der SDV-Gruppe übernommen. Die 1990 gegründete SDV-Gruppe hat sich auf die Herstellung von hochwertigen, individualisierten Printerzeugnissen spezialisiert.

An den beiden Standorten Dresden und Weidenberg (Bayern) beschäftigt die Gruppe insgesamt rund 230 Mitarbeiter und verzeichnet jährlich Umsatzerlöse von rund 35 Mio. Euro.

Unternehmens-Homepage

Die Xactools GmbH, mit Sitz in Flein bei Heilbronn, ist ein auf die Herstellung von komplexen Automatisierungslösungen im Bereich der Mess- und Prüftechnik spezialisiertes Unternehmen, an welchem sich die BWK im Mai 2018 beteiligte.

Durch ihr großes technisches Know-how ist Xactools Innovationsführer im Markt für Sondermaschinen der Mess- und Prüftechnik und zeichnet sich durch ein hohes Maß an kundenspezifisch gefertigten Anlagen aus.

Seit ihrer Gründung 2012 ist Xactools kontinuierlich gewachsen und beschäftigt heute rund 50 Mitarbeiter.

Unternehmens-Homepage